WebRTC HD Videokonferenzen nur mit dem Webbrowser

WebRTC HD Videokonferenzen nur mit dem Webbrowser

WebRTC HD Videokonferenzen nur mit dem Webbrowser

WebRTC HD Videokonferenzen nur mit dem Webbrowser

WebRTC HD Videokonferenzen mit allen Endgeräten

Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern – wir haben die Lösung für Sie.

Wir sind kompatibel, denn bestehenden Investitionen in Microsoft Lync, Cisco Telepresence Cisco Call Manager und Cisco VCS sind geschützt und werden unterstützt. Neu ist die Unterstützung von HTML5/WebRTC.

Die Software ist auf geringe CPU Last und hohe Perfomance bei geringem Bandbreitenverbrauch optimiert und unterstützt die gängigen Kameras.

Eine kostenfreie Testversion mit begrenzter Laufzeit kann jederzeit zur Verfügung gestellt werden und wird von uns kostenfrei supportet!

Die Einzelplatz Lizenz kostet 0 € unbegrentze Anzahl von Nutzern.

WebRTC HD Videokonferenzen nur mit dem Webbrowser

WebRTC Desktop Videokonferenz in HD

Bitte verwenden Sie für eine schnelle Bearbeitung von
Angebots- und Preisanfragen unser Ticket-Anfrageformular.
Ticket-Anfrageformular

WebRTC HD Videokonferenzen nur mit dem Webbrowser

Das auf WebRTC basierende Angebot kombiniert die Vorteile von Webkonferenzen mit der umfangreichen und zuverlässigen Lifesize Cloud Umgebung: inklusive HD-Video, Chat und Screen-Sharing. Die Anwender von Lifesize Cloud und die eingeladenen Gastnutzer benötigen für diese Funktionen keinerlei Software, sondern arbeiten direkt im Browser. Die Lifesize Cloud Web App ist ab sofort für Google Chrome verfügbar und wird zukünftig auch auf andere Browser, wie Internet Explorer® und Firefox® erweitert.

Darüber hinaus bietet Lifesize Cloud jetzt auch einen Webkonferenzmodus für reine Telefonmeetings mit und ohne Content-Sharing. Damit brauchen Unternehmen zukünftig nur noch einen Dienst um alle ihre Video- und  Webkonferenzen durchzuführen. Die neuen Funktionen helfen Unternehmen nicht nur dabei Kosten zu sparen, sondern vereinfachen auch die Anwendung der Konferenztechnik für alle Mitarbeiter. Mit nur einem Klick können sich die Nutzer untereinander verbinden und ihren Bildschirm mit bis zu 40 Teilnehmern teilen – ohne eine neue Anwendung öffnen zu müssen.

„WebRTC verändert den Markt tiefgreifend. Bis 2019 sollen mehr als sechs Milliarden Geräte WebRTC unterstützen – laut Frost & Sullivan ist das eine der einschneidendsten Entwicklungen in der Telekommunikationsbranche“, sagte Craig Malloy, Gründer und CEO von Lifesize. „Viele Unternehmen setzen zunehmend auf Cloud-basierte Anwendungen. Diesem Trend haben Videokommunikationslösungen bisher nur bedingt Rechnung getragen. Unsere Lösung vereinfacht die Nutzung erheblich und ermöglicht so den unkomplizierten und persönlichen Kontakt mit allen internen und externen Stakeholdern eines Unternehmens – ganz ohne komplexe Installation oder hohe Anforderungen an die Infrastruktur und den Support.“

Die Lifesize Cloud Web App unterstützt:

  • unternehmensweite IT-Richtlinien und ermöglicht einer breiten Nutzerzahl die Verwendung von Videokommunikation. Damit reagiert Lifesize auf die IT-Initiativen vieler Unternehmen, die immer mehr in der Cloud arbeiten. Vielen Mitarbeitern ist es nicht mehr möglich ohne IT-Erlaubnis Software auf dem Firmenrechner zu installieren. Andere Unternehmen setzen auf Chromebook™ Laptops, die  es nahezu unmöglich machen, andere Software zu installieren – browserbasierte Anwendungen schaffen hier Abhilfe.
  • die Produktivität der Mitarbeiter: Mit nur einem Log-In können Mitarbeiter die Lifesize Cloud Web App für Video, Audio, Content Sharing und Chat verwenden, ohne ihre Arbeitsabläufe zu unterbrechen.
  • elektronisches Lernen: Im Mai 2015 veröffentlichte Gartner seinen Bericht “Education Is the Primary Opportunity for Chromebooks”. Das Marktforschungsunternehmen schätzt, dass der Bildungssektor etwa 72 Prozent der Chromebooks gekauft hat. In den USA entwickelt sich der Laptop inzwischen fast zur Grundausstattung bei vielen Schulen und Universitäten. Über die Lifesize Cloud Web App benötigen Lehrer und Professoren keine proprietären Lösungen und komplexe Setups mehr um virtuelle Vorlesungen auch an weit entfernte Schüler und Studenten zu übertragen.